Unser Service für Euch

Wir bieten Euch an:

Eine Blühpatenschaft zum Preis von 1,- Euro pro Quadratmeter Blühwiese, keine Abnahme einer Mindestmenge – aber ab einer Patenschaft von 25 Quadratmetern gibt es ein Glas Honig gratis dazu.

Was können wir von den Bienen lernen?

InsektenLeben-unterstützen: 

Was können wir von den Bienen lernen? Die Biene macht vor, wonach wir uns sehnen. Im Laufe der Evolution hat sie sich von einem kleinen Raubtier zu einem partnerschaftlichen, fürsorglichen Insekt entwickelt, das eine symbiotische Beziehung zu Pflanzen und Blüten eingeht, ohne diese zu zerstören.

Auch mit ihren Schwestern und Brüdern geht sie eine friedvolle und lustvolle Arbeitsteilung ein, die dem gesamten Volk dient und damit ihr selbst – von der Königin bis zur popeligsten Jungmade. In einem Bienenvolk, das am Verhungern ist, wird auch der letzte Honig schwesterlich gerecht verteilt. Keiner zwackt heimlich etwas für sich ab. 

In der größten Not geht ein Volk gemeinsam zugrunde. Selbst wenn es denn zwei verfressene Bienen gäbe, die sich die doppelte Portion erschlichen hätten, würde das ja nix nützen: Was will man allein auf der Welt? Ohne Schutz, Wärme und Aufgabe? Sie würden nur wenig später zugrunde gehen.(Sarah Wiener, Bienenleben, Vom Glück, ein Teil der Natur zu sein).

Schön anzusehen:

Der Anblick einer blühenden Wiese – das Beobachten der sich dort tummelnden Insekten und anderer Tiere wirkt entschleunigend und hebt definitiv die Stimmung… Es tut der Seele einfach gut, einmal innezuhalten und die Natur zu beobachten, wie sie früher allgegenwärtig war. Wir vermissen doch alle das Ursprüngliche, Natürliche, welches uns in diesen modernen, digitalisierten Zeiten abhanden gekommen ist. So eine Blühwiese ist ein eigener Kosmos, in dem sich viel entdecken lässt. Lassen Sie/Ihr einfach Eure/Ihre Seele baumeln und den wunderbaren Duft einatmen. Wir laden Euch/Sie dazu ein…

Antworten auf einige Fragen:

Wir versuchen, häufig gestellte Fragen zu beantworten

Für eine Blühwiese eignen sich unterschiedliche Pflanzen wie z. B. Arten:

Wilde Karde (Dipsacus fullonum)

Rotklee (Trifolium pratense)

Klatschmohn (Papaver rhoeas)

Kornblume (Centaurea cyanus)

Acker-Wachtelweizen (Melampyrum arvense)

Leimkraut (Silene noctiflora)

Gewöhnliches Ferkelkraut (Hypochoeris radicata) mehrjährig

Gänseblümchen (Bellis perennis) mehrjährig

Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa) mehrjährig

Echtes Mädesüß (Filipendula ulmaria) mehrjährig

Margerite (Leucanthemum ircutianum und vulgare) mehrjährig

Weiße Lichtnelke (Silene latifolia ssp. alba) ein- mehrjährig

Wolliges Honiggras (Holcus lanatus) mehrjährig

Wiesen-Fuchsschwanz (Alopecurus pratensis) mehrjährig

Lieschgras (Phleum pratense) mehrjährig

Wiesenglockenblume (Centaurea jacea) mehrjährig

Kriechender Günsel (Ajuga reptans) mehrjährig

Hornklee (Lotus corniculatus) mehrjährig

Hohler Lerchensporn (Corydalis cava) mehrjährig

Immenblatt (Melittis melissophyllum) mehrjährig

Wiesen-Witwenblume (Knautia arvensis) mehrjährig

Arten, die gesät werden: 

Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium) mehrjährig

Wilde Möhre (Daucus carota)

Natternkopf (Echium vulgare) mehrjährig

Seifenkraut (Saponaria officinalis)

Quelle: NABU Deutschland

Diese Saat trägt dazu bei, dass den Insekten über die gesamte Wachstumsperiode immer ausreichend Blühpflanzen zur Verfügung stehen. Ist die eine Pflanze verblüht, erblüht eine andere an ihrer Stelle…

Mehrjährige Pflanzen, auch Stauden genannt, können übrigens sehr gut mit einjährigen heimischen Wildpflanzen gemischt werden. Wenn man sich für eine vorgemischte Variante entscheidet, sollte diese nur heimische Pflanzen enthalten, denn sonst können Insekten und Vögel oft wenig damit anfangen.

Quelle: NABU Deutschland

Ihr erwerbt eine Patenschaft für den Betrag, der Euch als richtig erscheint. Darüber bekommt Ihr ein Zertifikat. Auch als Geschenk ist eine Blühpatenschaft eine tolle Idee.

Selbstverständlich könnt Ihr die Blühwiese angucken. Besucht uns doch auch auf unserer Facebookseite, auf der wir regelmäßig über die Fortschritte berichten werden. 

Ein wunderschönes Bild der Künstlerin
Ina Eden -
Vielen Dank dafür, Ina!